23. November 2013

Essen

Literatur Ruhr. STADT SCHREIBEN

 

Literarische Lesungen treffen auf soziologische Auseinandersetzungen

Wie beschreibt die aktuelle Literatur den Lebenswandel im Ruhrgebiet?
Welche Rolle kann der Literatur im Wandel der Städte zukommen?

Moderiert und initiiert von Dr. Julia Genz und Matthias Mainz

Mitwirkende: Simon Camatta, Marc Degens, Ralf Ebert, Volker Kersting, Marion Poschmann, Ralf Thenior, Norbert Wehr

Im Maschinenhaus der Zeche Carl, Essen (14:00 - 21:00 Uhr)

STADTart on Tour

23.11.2018 Bremen

Digitale Freizeit 4.0 - Smart City

10.04.2018 Eisenach

Kulturkonzept Eisenach 2025 plus

27.03.2018 Eisenach

Trisektoralisierung der Kultur

27.02.2018 Kiel

Kulturentwicklungskonzepte

13.07.2017 Wuppertal

REFUGEE CITIZEN

14.03.2017 Hamm

Sportwirtschaft im Ruhrgebiet

Downloads

Essener Erklärung II
10 Leitsätze zur Kulturwirtschaft