Start > Referenzen > Projekte

Kreative Ökonomie und Kreative Räume - Kultur- und Kreativwirtschaft und Stadtentwicklung (2008)

Ansatzpunkte der Stadtentwicklung zur Stärkung der Kultur- und Kreativwirtschaft [weiterlesen]

Science-Center - Schleswig-Holstein (2008)

Errichtung eines Science-Centers in Schleswig-Holstein - Begutachtung des vorliegenden Konzeptes [weiterlesen]

Kreativ.Quartier.Lohberg, Dinslaken (2008)

Moderation des Prozesses zur Entwicklung des „Kreativ.Quartier.Lohberg“ auf dem Gelände der 2005 stillgelegten Zeche Lohberg und zum Aufbau des Akteursnetzwerkes Kreativ.Wirtschaft.Dinslaken PLUS. Stadt Dinslaken.

Licht-Wirtschaft, Unna/Lünen (2008)

Kurzrecherche für einen Antrag zur Etablierung eines Fachbereichs „Lichttechnik und Gestaltung“ an einer Neuen Fachhochschule Unna/Lünen. Im Auftrag der Stadt Unna. In Kooperation mit Planquadrat Dortmund.

Online-Redaktion Kultur- und Kreativwirtschaft NRW (2007-2009)

Betreuung der Internetseite  www.kreativwirtschaft.nrw.de des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW. [weiterlesen]

Hot Spots - Bestandsaufnahme für eine zukunftsorientierte Entwicklungsstrategie des Landes NRW (2008)

Ranking, Auswertung und Einschätzung der Hot Spots in NRW sowie Vorschläge für eine zukunftsorientierte Entwicklungsstrategie.

5. Kulturwirtschaftsbericht NRW: Wettbewerb - Märkte - Innovationen (2007)

Zukunftsorientierte Handlungsvorschläge zur Verbesserung der nationalen und internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Kultur- und Kreativwirtschaft in NRW. [weiterlesen]

Kultur- und Kreativwirtschaftsbericht Dortmund 2007

Die Studie beschreibt die Situation der Selbstständigen und Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft in Dortmund und nennt Potenziale und Zukunftsfelder der Branche für Dortmund.[weiterlesen]     

Planungsleitbild der Stadt Dresden (2007)

Expertenberatung bei der Erarbeitung eines Planungsleitbildes für die Innenstadt von Dresden im Rahmen eines breit angelegten Diskussions- bzw. Erörterungsverfahrens unter Beteiligung aller betroffenen Ämter.

Kulturwirtschaft in Deutschland (2007)

Im Rahmen des Gutachtens "Kulturwirtschaft in Deutschland - Grundlagen, Probleme, Perspektiven" im Auftrag der Enquete-Kommission des Dt. Bundestages werden die Zusammenhänge der Branche mit der Stadt- und Regionalentwicklung" dargestellt. [weiterlesen]

Kultur- und Kreativwirtschaft im Kreis Unna und in der Stadt Hamm (2007)

Kurzstudie: Analyse der Strukturmerkmale der Kultur- und Kreativwirtschaft im Kreis Unna und in der Stadt Hamm. Stadt Unna.

Qualifizierung von Kulturkonzepten im östlichen Ruhrgebiet für das Programm "Essen für das Ruhrgebiet - Kulturhauptstadt Europas 2010" (2007)

Erarbeitung einer Expertise zur Qualifizierung von Kulturkonzepten. Im Auftrag der Stadt Unna.

Kongresskonzept des Internationalen Kongresses: "Wandel durch Kulturwirtschaft - Perspektiven einer Zukunftsbranche" (2007)

Konzepterarbeitung und inhaltliche Ausrichtung des Internationalen Kongresses. Kongresstage: 17.-18.September 2007 im Colosseum in Essen.

In Kooperation. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW.

Temporäres Nutzungskonzept Güterbahnhofgelände Bremen (2006)

Machbarkeitsstudie. Darstellung der Nutzungsmöglichkeiten durch Kultur/Kulturwirtschaft bzw. Freizeit und Erabeitung eines Konzepts für die Güterbahnhofanlage. [weiterlesen]

 

Integration von Kunst, Kultur und Co. in die Stadtentwicklung Berlin? (2006)

Identifizierung von Raumtypen und Handlungserfordernissen und Erarbeitung eines Entwicklungskonzeptes für die Stadtentwicklungsplanung. [weiterlesen]

Modellvorhaben Freizeit- und Kulturviertel in Mittelstädten (2006)

Entwicklung von Handlungsstrategien zur Stärkung von Innenstädten durch Kultur- und Freizeitwirtschaft am Beispiel der drei Städte Arnsberg, Solingen und Hamm. [weiterlesen]

Machbarkeitsstudie "Freizeitanlage Berkelsee" der Stadt Vreden (2006)

Identifizierung von Entwicklungsmöglichkeiten des Freizeitsektors am Berkelsee in Vreden und Erarbeitung eines städtebaulichen Rahmenplans. Im Auftrag der Stadt Vreden. In Kooperation mit Planquadrat Dortmund.

Szenario zur Umnutzung des Dortmunder "U" (2006)

Für das denkmalgeschützte ehemalige Kellereihochhaus der Dortmunder Union Brauerei ist eine Nutzung als Museumskomplex beabsichtigt. Das Szenario unterscheidet die Wirkungsfelder: „Kultur“, „Wirtschaft“ und „Stadtentwicklung“. [weiterlesen]

 

Dancing in the City (2006)

Studie zur Bedeutung der Tanzschulen für die Entwicklung der Innenstädte. Im Auftrag des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrer Verbandes (ADTV).

Wandel durch Kulturwirtschaft: Bausteine für einen Masterplan „Kultur- bzw. Kreativwirtschaft Ruhr“ im Ruhrgebiet (2006)

Handlungsvorschläge und Strategien im Rahmen des Programms „Essen für das Ruhrgebiet – Kulturhauptstadt Europas 2010“. Im Auftrag des Regionalverbandes Ruhr. Bewerbungsbüro. Essen. In Kooperation mit Prof. Dr. Klaus R. Kunzmann.

Textilstadt Wülfing (2006)

Prüfung der Machbarkeit eines integrierten Umnutzungskonzepts für die ehemalige Textilfabrik Wülfing (Gewerbe, Museum, soziokulturelles Zentrum). Im Auftrag der Stadt Radevormwald. In Kooperation mit Projektbüro Ramme, Münster und Real Estate, Düsseldorf.

Wandel durch Kultur(wirtschaft) im Ruhrgebiet - Kultur(wirtschaft) durch Wandel (2005-2006)

Analyse des Beitrags der Kulturwirtschaft zum Strukturwandel im Ruhrgebiet. Gutachten zur Bewerbung „Essen für das Ruhrgebiet – Kulturhauptstadt Europas 2010“. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW. In Kooperation mit Prof. Dr. Klaus R. Kunzmann.

Umnutzung Lo(c)kschuppen in Ratingen-West (2005)

Machbarkeit eines Träger- und Betriebskonzepts als soziokulturellen Zentrum für den ehemaligen Lokschuppen in Ratingen-West. Im Auftrag der Stadt Ratingen. In Kooperation mit Projektbüro Ramme, Münster.

Netzwerkmanagement Kulturwirtschaft - Tourismus in Ostwestfalen-Lippe (2004)

Identifikation entwicklungsfähiger Potenziale der Kulturwirtschaft als Angebotssteine für regionalspezifische Tourismusformen. Aufbau von Akteursnetzwerken aus Kulturwirtschaft und Tourismus, kooperative Entwicklung von Projekten und Umsetzung. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen. In Kooperation mit BTE – Tourismusmanagement und Regionalentwicklung Hannover.

Sport- und Kulturzentrum "Unser Fritz" (2004)

Machbarkeitsstudie zur Entwicklung des ehemaligen Zechengeländes „Unser Fritz“ in Herne als Sport- und Kulturzentrum. Im Auftrag des Circus Schnick-Schnack  e.V.; Ruderverein Emscher Wanne-Eickel/Herten e.V. und der Stadt Herne. In Kooperation mit CULTURPLAN, Krefeld.

Landeswettbewerb "Stadt macht Platz - NRW macht Plätze" Impulse für Neheim (2004)

Ausgezeichneter Wettbewerbsbeitrag für die Stadt Neheim „Wie herrlich leuchtet mir die Natur“ im Rahmen des Landeswettbewerbes 2003 „Stadt macht Platz – NRW macht Plätze“. In Kooperation mit Planquadrat Dortmund.

 

Netzwerkmanagement Kulturwirtschaft - Tourismus im Ruhrgebiet (2003-2004)

Erkundung relevanter Angebote der Kulturwirtschaft für einzelne Tourismusformen im Ruhrgebiet. Aufbau von Akteursnetzwerken und gemeinsame Entwicklung von Projekten. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen. In Kooperation mit BTE – Tourismusmanagement und Regionalentwicklung Hannover.

Die Sportwirtschaft in Niedersachsen (2003)

Gutachten im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Die Studie liefert eine Bestandsaufnahme der Sportwirtschaft Niedersachsens, auch im Vergleich zur identisch abgegrenzten Sportwirtschaft der Bundesrepublik Deutschland. In Kooperation mit dem Niedersächsischen Institut für Wirtschaftsforschung (NIW)

„Fluss – Stadt – Land“: Regionale Entwicklungsperspektiven für Freizeit, Sport und Wohnen (2003)

Fachgutachten und Vorschläge zur Freizeit- und Kulturwirtschaft im Rahmen des Projektes „Fluss – Stadt – Land“ am Datteln-Hamm-Kanal und der Lippe. Im Auftrag der Stadt Unna. In Kooperation.

Machbarkeitsstudie zur Umnutzung der ehemaligen Frauenklinik in Düsseldorf-Flingern/Oberbilk (2003)

Prüfung der Machbarkeit eines sozial-kulturellen Dienstleistungs- und Existenzgründungszentrum. Im Auftrag der Stadt Düsseldorf. In Kooperation mit Pasch und Partner, Köln.

Existenzgründung in der Freizeit- und Kulturwirtschaft der Region Niederrhein (2003)

Empirische Studie im Rahmen der Integration von Existenzgründungsmodulen in die berufliche Weiterbildung am Beispiel Freizeit- und Kulturwirtschaft und Tourismus. Im Auftrag der RAG Bildung GmbH, Kamp-Lintfort.

Umnutzung des früheren Bahnhofs Avenwedde als Bürger/innenhaus (2002)

Raumbedarfe, Nutzungskonzepte und Bürgerbeteiligung zur Umnutzung eines ehemaligen Bahnhofs. Im Auftrag der Stadt Gütersloh.

Umnutzung des Stadtbades Krefeld (2002)

Machbarkeitsstudie zur Überprüfung der Tragfähigkeit eines Nutzungskonzeptes für das ehemalige Stadtbad in Krefeld: Entwicklung von Angebotsbausteinen und Analyse der Marktsituation. Im Auftrag des Vereins „Frauen Wirtschaft(en) e.V. mit Unterstützung des Ministeriums für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Umnutzung des Soldatenfreizeitheims St. Barbara der Stadt Dülmen (2002)

Machbarkeitsstudie zur Umnutzung des ehemaligen Soldatenfreizeitheims für kulturelle Zwecke: Marktanalyse, Konkurrenzanalyse, Wirtschaftlichkeitsanalyse. In Kooperation mit CULTURPLAN, Krefeld.

„Nebennutzen“ des Kunst- und Kulturangebots der VHS Hagen für die Stadt Hagen (2002)

Kurzgutachten zu den quantitativen und qualitativen Effekten der VHS Hagen auf die Standortentwicklung. im Auftrag der Stadt Hagen.

Kulturwirtschaft in Niedersachsen (2002)

Quantitative Befunde und Schlussfolgerungen für die wirtschaftspolitische Diskussion. Gutachten im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Technologie und Verkehr. Hannover. In Kooperation mit  dem Niedersächsischen Institut für Wirtschaftsforschung (NIW).

Aktionsprogramm Kulturwirtschaft Nordrhein-Westfalen (2001-2002)

Erarbeitung von Strategien zur Stärkung des Kunstmarktes und der Musikwirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes NRW. In Kooperation mit GIB, Berlin.

4. Kulturwirtschaftsbericht NRW (2000-2001)

Erarbeitung von Strategien zur Stärkung des Kunstmarktes und der Musikwirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes NRW. In Kooperation mit GIB, Berlin.

Umnutzungspotenziale der Kultur-, Sport- und Freizeitwirtschaft für Consolidation 3/4/9 in Gelsenkirchen-Bismarck (2000)

Gutachten zu den kultur-, sport- und freizeitwirtschaftlichen Potenzialen zur Umnutzung ehemaligen Zechenanlage Consolidation 3/4/9 in Gelsenkirchen-Bismarck. Im Auftrag der MGG Montangrundstücksgesellschaft.

Sportwirtschaft im Ruhrgebiet (1999-2001)

Handlungsprojekt im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes NRW. In Kooperation mit dem Kommunalverband Ruhrgebiet (KVR).

Wirtschaftliche Auswirkungen der Filmförderung in NRW (1999-2000)

Monetäre, filmwirtschaftliche sowie regional- und strukturwirtschaftliche Effekte. Untersuchung zu den direkten und indirekten wirtschaftlichen Effekten der Filmförderung durch die Filmstiftung NRW für Nordrhein-Westfalen. Im Auftrag der Filmstiftung NRW. In Kooperation mit Planquadrat Dortmund.

Sportwirtschaft in Berlin (1999-2000)

Untersuchung der ökonomischen Bedeutung von „Sportwirtschaft“ und „Sport und Wirtschaft“ in Berlin. Im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Berlin und des Landessportbunds Berlin.

Machbarkeitsstudie Weiterbildungswirtschaft (1999-2000)

Vorstudie zur Bedeutung der Weiterbildungswirtschaft für die Region Hagen und Erörterung der Ergebnisse in Kreativworkshops. Im Auftrag des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW. In Kooperation mit Planquadrat Dortmund.

Kongresskonzept "Kulturwirtschaft in Europa - Regionale Entwicklungskonzepte und Strategien" (1999)

Inhaltliche Vorbereitung und Durchführung des europäischen Fachkongresses zu Erfahrungen mit regionalen Strategien zur Entwicklung der Kulturwirtschaft in über 20 Ländern und Vorbereitung der Essener Erklärung. In Kooperation mit dem Europäischen Institut für vergleichende Kulturforschung (ERICArts), Bonn Prof. Dr. Andreas J. Wiesand und Danielle Cliche und der Universität Dortmund, Prof. Dr. Klaus R. Kunzmann.

Lokale Kulturökonomie in Leipzig-Grünau: Basisstrategie für kulturwirtschaftliche Existenzgründungen (1998-1999)

Ausgewählter Wettbewerbsbeitrag zur Werkstatt „Zukunftsentwürfe für Leipzig-Grünau“ im Rahmen des „Planspiels Leipzig-Grünau“ zur Entwicklung von Großwohnsiedlungen zu zukunftsfähigen Stadtteilen (URBAN 21, ExWoSt-Programm, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung).

Lokale Kulturökonomie in Leipzig-Grünau - Basisstrategien für kulturwirtschaftliche Existenzgründungen (1998-1999)

Ausgewählter Wettbewerbsbeitrag zur Werkstatt „Zukunftsentwürfe für Leipzig-Grünau“ im Rahmen des „Planspiels Leipzig-Grünau“ zur Entwicklung von Großwohnsiedlungen zu zukunftsfähigen Stadtteilen (URBAN 21, ExWoSt-Programm, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung).

Multiplex-Kinos in der Stadtentwicklung - Beurteilungskriterien und Handlungsmöglichkeiten (1998-1999)

Eine Arbeitshilfe. Kriterien für den Bau von Multiplexkinos im Kontext der kommunalen Bauleitplanung. Im Auftrag der Bundesstadt Bonn, des Städtetages NRW und des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Stadtentwicklung, Kultur und Sport des Landes NRW. In Kooperation mit Planquadrat Dortmund, Formatt-Institut, Dortmund und Bergische Universität Gesamthochschule Wuppertal.

Kultur-, Medien- und Freizeitwirtschaft im Raum der Gemeinsamen Landesplanung Bremen/Niedersachsen (1998-1999)

Vorstudie zu den Schwerpunkten und Entwicklungspotenzialen der Kultur-, Medien- und Freizeitwirtschaft. Ein Projekt im Rahmen der Gemeinsamen Landesplanung Bremen/Niedersachsen. In Kooperation mit dem Niedersächsischen Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (NIW) und dem Zentrum für Kulturforschung, Bonn.

Integriertes Handeln im Freizeitsektor (1997-1999)

Wissenschaftliche Initiativ- und Begleitforschung zu Problemen und Chancen der Kooperation privatwirtschaftlicher, privater und öffentlicher Akteure bei Kultur- und Freizeitprojekten im Kontext der Stadtentwicklung am Beispiel der Region Niederrhein. In Kooperation.

Entwicklungskonzept "Kultur - Medien - Freizeit in der Emscher-Lippe-Region" (1996-1999)

Strategieprojekt zur Förderung von Wirtschaft und Arbeitsmarkt sowie regionaler Kultur- und Freizeitangebote in 12 Städten der Strukturregion Emscher-Lippe. In Kooperation mit der Emscher Lippe Agentur, Herten und der  Fachhochschule Gelsenkirchen.

Stadtmarketing mit Kunst - Kunst und Stadtmarketing in der multizentrischen Stadt Gelsenkirchen (1998)

Aufbauend auf eine Konkurrenzanalyse Erarbeitung von konzeptionellen Empfehlungen für die Stadt Gelsenkirchen zur Entwicklung eines Projektes „Kunst im öffentlichen Raum“ im Rahmen des Stadtmarketing. Im Auftrag der Stadt Gelsenkirchen.

3. Kulturwirtschaftsbericht NRW (1997-1998)

Kulturwirtschaft in Nordrhein-Westfalen: Arbeitsmarkt, Regionale Milieus, Europäische Entwicklungen. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes NRW. In Kooperation.

Wirtschaftliche Effekte der Musikmesssen Popkomm. und Klassik Komm. (1997-1998)

Erkundung der direkten und indirekten ökonomischen Wirkungen beider Messen. Kurzfassung Deutsch und Englisch „Die Bedeutung der Popkomm. für Wirtschaft und Region“. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes NRW. In Kooperation mit Prof. Dr. Wolfgang Benkert.

Regionale Kulturentwicklung: Kulturregion Hellweg (1997)

Bestandsaufnahme der Kultur sowie Durchführung und Auswertung von Werkstätten mit Akteuren der Region. Im Auftrag des Ministeriums für Stadtentwicklung, Kultur und Sport des Landes NRW.

Zukünftige Nutzung christlich-kirchlicher Infrastruktur (1997)

Darstellung des Diskussionsstandes zur zukünftigen Nutzung christlich-kirchlichen Infrastruktur in den Städten und Gemeinden. Eine Bibliographie. Im Auftrag des Institutes für Landes- und Stadtentwicklungsforschung NRW.

Kultur- und medienwirtschaftlich relevante Messen (1997)

Erhebung, Klassifizierung und erste Bewertung kultur- und medienwirtschaftlich relevanter Messen in Nordrhein-Westfalen, Deutschland und ausgewählten Städten Europas. Im Auftrag des Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Techno­logie und Verkehr des Landes NRW.

Kulturwirtschaft in Thüringen (1997)

Überblick zur wirtschaftlichen Bedeutung der Kulturwirtschaft und der „Grenzbranchen“ Tourismus/KulturTourismus, Freizeitwirtschaft sowie Modewirtschaft im Lande Thüringen und relevante Handlungs- und Entwicklungsfelder. Im Auftrag von Thüringer Kultur Informationssystem e.V., gefördert durch den Freistaat Thüringen.

Kulturwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern (1996-1997)

Bericht zur Struktur der Kulturwirtschaft und ihrer „Grenzbranchen“ Tourismus und Kulturbauwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern sowie Erarbeitung von zwei Regionalberichten. Im Auftrag des Wirtschaftsministeriums Mecklenburg-Vorpommern. In Kooperation mit Prof. Dr. Andreas J. Wiesand, Zentrum für Kulturforschung, Bonn und Dipl.-Kp. Michael Söndermann, Zentrum für Kulturforschung Bonn.

1. und 2. Kulturwirtschaftsbericht NRW (1989-1990 und 1994-1995)

Untersuchungen zur Struktur, den Potenzialen und Entwicklungsmöglichkeiten der Kulturwirtschaft. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes NRW. In Kooperation mit Prof. Dr. Wolfgang Benkert, Universität Witten Herdecke; Prof. Dr. Klaus R. Kunzmann, Universität Dortmund; Bonn; Dipl.-Kp. Michael Söndermann, Zentrum für Kulturforschung Bonn; Prof. Dr. Andreas J. Wiesand, Zentrum für Kulturforschung.

Machbarkeitsstudie zur Umnutzung von Zechengebäuden in Hamm (1994-1995)

Analyse der regionalen Potenziale in den Bereichen Kultur, Kultur- und Medienwirtschaft, Freizeitwirtschaft und Sport für die Wiedernutzung eines Zechengebäudes. Durchführung einer „Machbarkeitsrunde“ mit beteiligten Akteuren und Investoren. Im Auftrag der Entwicklungsagentur Östliches Ruhrgebiet (EWA).

Creative City (1993-1995)

Das binationale Projekt untersuchte anhand von 10 Fallstudien britischer und deutscher Städte die Bedingungen kreativer Stadtentwicklungen. Vorbereitung und Durchführung eines 3-tägigen Workshops in Glasgow. Im Auftrag der Anglo-German-Foundation, London. In Kooperation mit dem britischen Consultingbüro „Comedia“.

Freizeit und Kultur im Ruhrgebiet (1993)

Untersuchung im Rahmen des Projekts „Szenarien für die Zukunft des Ruhrgebietes in Europa“, durchgeführt am Institut für Raumplanung, Fachbereich Raumplanung, Universität Dortmund. Im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft und Forschung des Landes NRW.

Soziale Infrastruktur und Bildungswesen im Ruhrgebiet (1993)

Untersuchung im Rahmen des Projekts „Szenarien für die Zukunft des Ruhrgebietes in Europa“, durchgeführt am Institut für Raumplanung, Fachbereich Raumplanung, Universität Dortmund. Im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft und Forschung des Landes NRW.

Musik, Wirtschaft und Stadtentwicklung (1992-1993)

Untersuchung zur Entwicklung der Musikwirtschaft und den Zusammenhängen von Musikleben, Musikwirtschaft und Stadtentwicklung. Erarbeitung von Bausteinen zur Nutzung musikwirtschaftlicher Potenziale in Städten.

MusikGewerbePark Bochum (1989-1990)

Untersuchung zur Machbarkeit und Entwicklung einer realisierbaren Konzeption eines auf die Musik- und Kulturwirtschaft orientierten Gewerbeparks. Im Auftrag der Stadt Bochum und des MWMT NRW.

STADTart on Tour

13.07.2017 Wuppertal

REFUGEE CITIZEN

14.03.2017 Hamm

Sportwirtschaft im Ruhrgebiet

27.10.2016 Bocholt

Westfälische Kulturkonferenz

26.10.2016 Heidelberg

Kreativwirtschaft der Länder

28.09.2016 Worms

POP UP WORMS

03.02.2016 Nürnberg

Starke Hochschulen - Starke Städte

Downloads

Essener Erklärung II
10 Leitsätze zur Kulturwirtschaft