Start > Referenzen > Projekte > Heidelberg

Zwischenevaluation zur Entwicklung des Kultur- und Kreativwirt-schaftszentrums in der alten Feuerwache Heidelberg

Als Teil der wissensbasierten Ökonomie wird den Teilmärkten der Kultur- und Kreativwirtschaft in Heidelberg seit einigen Jahren eine wachsende Bedeutung für Wirtschaft, Arbeitsmarkt und Stadtentwicklung zugesprochen. Folgerichtig hat sich die Stadt Heidelberg entschlossen diese Branche gezielt zu unterstützen. Dazu zählt auch die Schaffung des „Dezernat 16 – Kultur- und Kreativwirtschaft in der alten Feuerwache Heidelberg“.

Seit 2013 dienen diese preisgünstig angebotenen Räumlichkeiten, wozu Medienräume, Ateliers, Studios, Büros, Lagerräume und ein großes Foyer für Ausstellungen etc. zählen, im innenstadtnah gelegenen Stadtteil Bergheim den Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft als innovatives Arbeits- und Kommunikationszentrum. Betrieben wird das Zentrum von der städtischen Gesellschaft Heidelberger Dienste gGmbH (HDD).

Die Zwischenevaluation soll:

  • die Situation im Dezernat 16 analysieren und überprüfen, inwieweit die mit dem Betrieb eines Kreativwirtschaftszentrums einhergehenden Ziele erreicht worden sind und
  • abhängig von der Zielerreichung, Handlungsempfehlungen für die weitere Umsetzung oder gegebenenfalls die Nachjustierung des Nutzungs- und Betreiberkonzepts geben.

 

 

Zurück zu den aktuellen Projekten ...
Zum Projekt-Archiv ...

STADTart on Tour

23.11.2018 Bremen

Digitale Freizeit 4.0 - Smart City

10.04.2018 Eisenach

Kulturkonzept Eisenach 2025 plus

27.03.2018 Eisenach

Trisektoralisierung der Kultur

27.02.2018 Kiel

Kulturentwicklungskonzepte

13.07.2017 Wuppertal

REFUGEE CITIZEN

14.03.2017 Hamm

Sportwirtschaft im Ruhrgebiet

Downloads

Essener Erklärung II
10 Leitsätze zur Kulturwirtschaft