Start > Referenzen > Projekte > Unna Kulturviertel

Unna - Stärkung der Innenstadt durch Entwicklung eines Kultur- und Freizeitviertels (2011)

Wie viele andere Mittelzentren ist auch die Innenstadt von Unna von strukturellen Veränderungen betroffen, insbesondere im Einzelhandel. Zur Stärkung der Innenstadt hat die Stadt Unna ein integriertes Handlungskonzept erarbeitet. Zentrale Handlungsfelder sind in diesem Zusammenhang die Verbesserung der Aufenthaltsqualität des öffentlichen Raums und die Wiederbelebung der Innenstadt durch die Entwicklung eines besucherattraktiven Kultur- und Freizeitviertels als „hot spot“. Solche Viertel sind in Mittelzentren gleichzeitig einer der für die Entwicklung der Kultur- und Kreativwirtschaft  wichtigen „urbanen und kreativen Räume“.

Günstige Voraussetzungen für ein solches, die Innenstadt stärkendes Viertel bietet in Unna das Gebiet um die ehemalige Lindenbrauerei. Dieses am Ende der Fußgängerzone gelegene Areal weist schon heute ein kleinräumiges Cluster an öffentlichen wie privaten und Frequenz erzeugenden Kultur- und Freizeiteinrichtungen auf.

Für dieses, für die zukunftsorientierte Innenstadtentwicklung wichtige Areal wird ein attraktivitätssteigerndes Entwicklungs- und Handlungskonzept erarbeitet.

Zurück zu den aktuellen Projekten ...
Zum Projekt-Archiv ...

STADTart on Tour

13.07.2017 Wuppertal

REFUGEE CITIZEN

14.03.2017 Hamm

Sportwirtschaft im Ruhrgebiet

27.10.2016 Bocholt

Westfälische Kulturkonferenz

26.10.2016 Heidelberg

Kreativwirtschaft der Länder

28.09.2016 Worms

POP UP WORMS

03.02.2016 Nürnberg

Starke Hochschulen - Starke Städte

Downloads

Essener Erklärung II
10 Leitsätze zur Kulturwirtschaft