Start > Referenzen > Projekte > BKM

Öffentlich geförderter, intermediärer und privater Kultursektor – Wirkungsketten, Interdependenzen, Potenziale (2011-2012)

Im Auftrag des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

Schwerpunkt des Forschungsgutachtens sind die vielfältigen "Leistungen" der  Einrichtungen des öffentlichen und des intermediären Kultursektors für die Kultur- und Kreativwirtschaft.

Bisherige Studien haben vor allem den erwerbswirtschaftlichen Sektor beleuchtet. So lagen bislang nur wenig gesicherte Erkenntnisse über die Wechselbeziehungen der Kultur- und Kreativwirtschaft mit den beiden anderen Bereichen des Kultursektors vor, dem öffentlich geförderten und dem bürgerschaftlich bzw. intermediär organisierten.

Das Forschungsgutachten schließt diese Lücke weiter. Es stellt die Leistungen der Ausbildungs-, Produktions- und Distributionsträger der Sparten "Musik", "Bildende Kunst" und "Darstellende Kunst" für die Entwicklung der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland in den Mittelpunkt. Damit werden mögliche Hemmnisse und Potenziale eines systematischen Zusammenwirkens und die soziale und wirtschaftliche Dimension der öffentlichen Kulturförderung aufgezeigt.

Zurück zu den aktuellen Projekten ...
Zum Projekt-Archiv ...

STADTart on Tour

13.07.2017 Wuppertal

REFUGEE CITIZEN

14.03.2017 Hamm

Sportwirtschaft im Ruhrgebiet

27.10.2016 Bocholt

Westfälische Kulturkonferenz

26.10.2016 Heidelberg

Kreativwirtschaft der Länder

28.09.2016 Worms

POP UP WORMS

03.02.2016 Nürnberg

Starke Hochschulen - Starke Städte

Downloads

Essener Erklärung II
10 Leitsätze zur Kulturwirtschaft