Start > Referenzen > Projekte > Ev. Kirche Dortmund-Dorstfeld

Zwischennutzung Evangelische Kirche Dortmund-Dorstfeld (2010)

Die denkmalgschützte Kirche wird nicht mehr für Gottesdienste genutzt.

Der Entscheidungsfindungsprozess für eine dauerhafte Nachnutzung läuft. Bis dahin soll das Gebäude für Zwischennutzungen zur Verfügung gestellt werden.

Die Möglichkeiten für "Zwischennutzungen" von Brachflächen oder von nicht mehr genutzten Infrastrukturen in Städten wie Kirchen, Schulen oder Freibädern werden aufgrund ihrer temporären Erscheinungen noch wenig in der Stadtentwicklung unter Chancen und Nachhaltigkeitsaspekten erörtert. Dabei haben Zwischennutzungen häufig einen positiven Einfluss auf die Nachhaltigkeit einer Stadt und die spezielle Brachfläche oder Infrastruktur selbst.

Die Expertise stellt die Rahmenbedingungen für eine Zwischennutzung der Evangelischen Kirche in Dortmund-Dorstfeld dar, ebenso potenzielle Nutzungen und Trägerschaften. 

Zurück zu den aktuellen Projekten ...
Zum Projekt-Archiv ...

STADTart on Tour

23.11.2018 Bremen

Digitale Freizeit 4.0 - Smart City

10.04.2018 Eisenach

Kulturkonzept Eisenach 2025 plus

27.03.2018 Eisenach

Trisektoralisierung der Kultur

27.02.2018 Kiel

Kulturentwicklungskonzepte

13.07.2017 Wuppertal

REFUGEE CITIZEN

14.03.2017 Hamm

Sportwirtschaft im Ruhrgebiet

Downloads

Essener Erklärung II
10 Leitsätze zur Kulturwirtschaft