Start > Referenzen > Projekte > Berlin

Integration von Kunst, Kultur und Co. in die Stadtentwicklung Berlin?

Sondierung eines Handlungsfeldes im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwick-lung des Landes Berlin

Berlin hat sich im letzten Jahrzehnt zu einem bedeutenden Standort der Kultur- und Medienwirtschaft entwickelt. Die Branche ist für die Metropole ein bedeutender Image-faktor. Mit rund 90.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, einschließlich der Werbewirtschaft, ist die Kulturwirtschaft auch für den regionalen Arbeitsmarkt von großer Bedeutung. Vermutlich sind es sogar 120.000 wenn alle selbstständigen Kul-turschaffenden hinzugerechnet werden. An vielen traditionellen und an einigen neuen Standorten in der Stadt haben sich seit der Wiedervereinigung Betriebe niederge-lassen, die als Produzenten oder Dienstleister in dieser Branche tätig sind. Für die Zukunft Berlins ist die Kulturwirtschaft von erheblicher Bedeutung.

Im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung des Landes Berlin soll nun erkundet werden wie „Kunst, Kultur und Co.“ in die weitere städtebauliche Entwicklung der Metropole integriert werden kann, wo sie die besten Standortbedingungen vorfindet und welchen Stellenwert sie in der zukünftigen Stadtentwicklungspolitik einnehmen soll. Dabei ist auch von Interesse, welche Strategien andere Metropolen verfolgen, um der Kultur- und Medienwirtschaft angemessene Standorte zu schaffen und zu sichern.

Im Rahmen der explorativen Studie werden folgende Aspekte behandelt:

  • das räumliche Profil des Handlungsfeldes, insbesondere die unterschiedliche Ausprägung von Teilräumen, deren Stärken und Schwächen
  • das Innen- bzw. Außenimage von „Kunst, Kultur und Co.“ und die Verknüp-fungen mit anderen Branchen in der Stadt
  • die besonderen Alleinstellungsmerkmale von Berlin in diesem Handlungsfeld
  • stadtentwicklungsplanerische Handlungsansätze und Instrumente für unter-schiedliche Teilräume.

Auf der Grundlage dieser Erkundungen sollen strategische Empfehlungen für stadt-entwicklungspolitisches Handeln erarbeitet werden. Die Ergebnisse werden Ende Ja-nuar 2006 vorliegen. Sie verstehen sich als Beitrag zum Berliner Stadtentwicklungs-programm 2020.

Zurück zu den aktuellen Projekten ...
Zum Projekt-Archiv ...

STADTart on Tour

13.07.2017 Wuppertal

REFUGEE CITIZEN

14.03.2017 Hamm

Sportwirtschaft im Ruhrgebiet

27.10.2016 Bocholt

Westfälische Kulturkonferenz

26.10.2016 Heidelberg

Kreativwirtschaft der Länder

28.09.2016 Worms

POP UP WORMS

03.02.2016 Nürnberg

Starke Hochschulen - Starke Städte

Downloads

Essener Erklärung II
10 Leitsätze zur Kulturwirtschaft