Start > Referenzen > Projekte > 5. Kulturwirtschaftsbericht NRW

5. Kulturwirtschaftsbericht NRW

5. Kulturwirtschaftsbericht Nordrhein-Westfalen Kultur- und Kreativwirtschaft: Wettbewerb - Märkte - Innovationen

Wie andere Branchen, so steht auch die für Nordrhein-Westfalen bedeutsame Kulturwirtschaft vor vielfältigen Herausforderungen, beispielsweise aufgrund sich verändernder Ansprüche der Endverbraucher, kürzerer Produktzyklen, verschärfter Konkurrenz durch zusätzliche Anbieter in der erweiterten EU, technischer Innovationen wie neue Internetvertriebswege (z.B. Musikwirtschaft, Filmwirtschaft, Buchmarkt).

Vor diesem Hintergrund ist die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der in Nordrhein-Westfalen ansässigen Kulturwirtschaft auf regionalen, nationalen und internationalen Märkten eine der wichtigen Zukunftsaufgaben in diesem Wirtschaftsfeld.

Einige zentrale Fragestellungen des 5. Kulturwirtschaftsberichtes sind:

  • Welche Stärken hat die Kultur- und Kreativwirtschaft in Regionen des Landes Nordrhein-Westfalen, wo gibt es besondere Entwicklungspotenziale und welche Entwicklungshemmnisse behindern ihre Entfaltung?
  • In welchen Handlungsfeldern sollte unter den gegebenen und absehbaren Marktbedingungen, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft besonders gestärkt werden?
  • Was können, unterstützt durch das Land Nordrhein-Westfalen, Unternehmen, Branchen- bzw. Fachverbände sowie branchenrelevante Institutionen tun, um die nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit der Kultur- und Kreativwirt-schaft in den verschiedenen Handlungsfeldern zu verbessern?
  • Welche zukunftsrelevanten Qualifikationsanforderungen gibt es in der Kultur- und Kreativwirtschaft, welche Qualifizierungsangebote bietet entsprechend der öffent-liche und private Sektor an und wo gibt es aufgrund vorhandener Defizite Handlungsbedarf?
  • Welche Strategien sind im Kontext des zunehmenden europäischen Standortwettbewerbs zu verfolgen und welche Bedeutung hat hierbei die Metropolregion RheinRuhr?

Der 5. Kulturwirtschaftsbericht gibt hierauf Antworten und wendet sich mit zukunftsorientieren Handlungsvorschlägen bzw. Strategien und Maßnahmen an Unternehmen, Branchen, Institutionen, Initiativen und das Land Nordrhein-Westfalen.

Projektbearbeitung: Arbeitsgemeinschaft Kulturwirtschaft Nordrhein-Westfalen Stadtart - Zukunft gestalten in Stadt und Region, Büro für Planung, Beratung, Kommunikation; Europäisches Institut für vergleichende Kulturforschung (ERICArts), Prof. Dr. Andreas Wiesand; Universität Witten/Herdecke, Prof. Dr. Wolfgang Benkert; Fachgebiet Europäische Raumplanung an der Universität Dortmund, Prof. Dr. Klaus R. Kunzmann; in Zusammenarbeit mit Michael Söndermann, Arbeitskreis Kulturstatistik, Bonn.

 

Zurück zu den aktuellen Projekten ...
Zum Projekt-Archiv ...

STADTart on Tour

13.07.2017 Wuppertal

REFUGEE CITIZEN

14.03.2017 Hamm

Sportwirtschaft im Ruhrgebiet

27.10.2016 Bocholt

Westfälische Kulturkonferenz

26.10.2016 Heidelberg

Kreativwirtschaft der Länder

28.09.2016 Worms

POP UP WORMS

03.02.2016 Nürnberg

Starke Hochschulen - Starke Städte

Downloads

Essener Erklärung II
10 Leitsätze zur Kulturwirtschaft